Freiwillige Feuerwehr

Zur Entstehungsgeschichte der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland:

Bevor es organisierte Feuerwehren gab, wurde ein Brand meist von den Anwohnern selbst gelöscht. Dazu wurde eine Menschenkette bis zu einem Teich gebildet. Dann wurden Ledereimer vom Teich bis zur Brandstelle. Wie man sich leicht vorstellen konnte, war damit keine geordnete und schnelle Brandbekämpfung möglich. Zum Schutz vor Bränden gab es auch zahlreiche Brandverordnungen. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts versuchte man Ordnung in die Brandbekämpfung zu bekommen indem man einen Mann ernannte der im Falle eines Brandes die Löschbemühungen koordinierte.

Die Begründung der Freiwilligen Feuerwehr geht auf Carl Metz zurück, der 1842 die erste Spezialfabrik für Feuerlöschgeräte aufbaute und sich für den Aufbau organisierten Feuerwehrvereinen auf freiwilliger Basis einsetzte. 1846 wurde schließlich die erste Freiwillige Feuerwehr in Dulach gegründet.

Die Freiwillige Feuerwehr in Gosenbach wurde 1885 gegründet und 1906 in einen Verein umgewandelt. Nach schweren Jahren während des 1. Weltkrieges, wurde sie 1926 Mitglied im Westfälischen Feuerwehrverband. Auch der 2. Weltkrieg ging nicht spurlos an der Feuerwehr vorbei. Viele Männer wurden eingezogen und es kamen nicht alle wieder zurück. Nach dem Krieg organisierte man sich neu und konnte schließlich im Juli 1960 das 75jährige Jubiläum feiern.

1966 wurde sie Teil der Freiwilligen Feuerwehr Eiserfeld. Dies änderte sich 1975 im Zuge der neuen Raumordnung. Die Stadt Eiserfeld wird in die Stadt Siegen eingmeindet und auch die Feuerwehr Gosenbach wurde Teil der Siegener Feuerwehr. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch die Jugendfeuerwehr gegründet, die junge Menschen für die Feuerwehr begeistern soll.

1985 konnte das 100jährige Jubiläum gefeiert werden. Auch heute noch sind die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr zur Stelle wenn in Gosenbach die Sirenen heulen. So kann sie dann auch hoffentlich das 125jährige Jubiläum im Jahre 2010 feiern.

Comments are closed.